Seminare & Fortbildung

Jetzt anmelden: Online oder per E-Mail: anmeldung@ditschler-seminare.de 

oder per Fax: (05551) 91 93 71                     Zum Fax-Anmeldeformular 

 

Lernen, Verstehen, Anwenden.

Unsere Seminare und Fortbildungen umfassen die folgenden Themengebiete:

  • Einführungsseminar in das Arbeits- und Tarifrecht
  • Arbeits- und Tarifrecht in sozialen Einrichtungen: Die Anwendung des TVöD 
  • Aktuelle Änderungen im  Arbeits- und Tarifrecht 
  • Befristete Arbeitsverträge
  • Teilzeitbeschäftigung
  • Einführung in das BetrVG
  • Umsetzung des BetrVG : Tendenzschutz in sozialen Einrichtungen 
  • Eingruppierungen im TVöD /TV-L
  • Arbeitsrecht für Leitungskräfte
  • Einführung in das SGB II und das SGB XII
  • Rechtsgrundlagen der Behindertenhilfe: Grundsicherung - Eingliederungshilfe - SGB IX
  • SGB XI für die Behindertenhilfe
  • Heimgesetz und Heimverträge

Ditschler Seminare bietet Seminare und Fortbildungen im Rahmen der Berufsbildung an. 



Was bieten wir ihnen?

Langweiliger, verschulter Vortrag oder praxisbezogene Schulung? Finden Sie es heraus.

› mehr

Aktuelle Seminare

Unsere Seminare 2018 im Überblick.  

› mehr

InHouse seminare

Sie haben einen Schulungsbedarf für Ihr Team? Gerne veranstalten wir ein Seminar bei Ihnen.

› mehr



Download
Fax & Email Anmeldeformular
Seminar ankreuzen, Adresse eintragen und an uns per Fax oder Email zurückschicken.
Anmeldeformular_Seminare.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.2 KB

praxisnah anwendbar fallbezogen interaktiv


Dozent Kurt Ditschler

Die Seminare & Fortbildungen werden geleitet von Kurt Ditschler. Als Dozent für das Arbeits- und Sozialrecht mit einem pädagogischen Hintergrund lehrt er anschaulich und verständlich. › mehr

ergänzendes lernen mit unseren fachbüchern

Sie lernen lieber im Selbststudium? Mit unseren Fachbüchern und Arbeitshilfen machen wir es Ihnen einfach. › mehr



Fachbeitrag: die tücken der eingruppierung

Wenn Beschäftigte eine doppelte Qualifikation haben und Tätigkeiten ausüben, die nicht eindeutig voneinander trennbar sind, entstehen Probleme bei der Eingruppierung. In unserem Beispiel ist eine Beschäftigte ausgebildete Erzieherin und auch staatlich anerkannte Heilpädagogin. Sie ist tätig in einer integrativen Kindereinrichtung mit 20 Kindern, von denen zwei eine Behinderung haben.

Wie ist Sie einzugruppieren? › mehr


Sie sind an unseren Seminaren & Fortbildungen interessiert und wollen auch in der Zukunft über neue Termine und Themen auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an. 

Jetzt für den Newsletter anmelden!

* Bitte ausfüllen