Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz: SGB XI in der Behindertenhilfe

Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz: SGB XI in der Behindertenhilfe - AP 69

Die Änderungen im SGB XI führen zu einer Verbesserung der Leistungen für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz: auch ohne eine Pflegestufe („Pflegestufe 0“) besteht jetzt zu den bisherigen Betreuungsleistungen Anspruch auf Pflegegeld, Pflegesachleistungen, Kombinationsleistungen, Verhinderungspflege, Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. 118 Seiten.

 

Erhältlich als PDF.

10,00 €

  • verfügbar

*Um mehrere Exemplare zu bestellen, einfach mehrfach In den Warenkorb anklicken.


Die Änderungen im SGB XI führen zu einer Verbesserung der Leistungen für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz: auch ohne eine Pflegestufe („Pflegestufe 0“) besteht jetzt zu den bisherigen Betreuungsleistungen Anspruch auf Pflegegeld, Pflegesachleistungen, Kombinationsleistungen, Verhinderungspflege, Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. Betreuungsbedürftige mit Pflegestufe erhalten zudem erhöhte Leistungen. Pflegesachleistungen umfassen nun neben der Grundpflege, der hauswirtschaftlichen Versorgung auch die häusliche Betreuung, die von besonderen Betreuungsdiensten erbracht wird.

 

Neu sind auch die zusätzlichen Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen. Verbesserungen gibt es beim Anspruch auf Pflegegeld für Wohnheimbewohner und für die Dauer der Verhinderungs- bzw. Kurzzeitpflege. Künftig kann Kurzzeitpflege in Einrichtungen der Behindertenhilfe auch für junge Volljährige erbracht werden.

Die neue Arbeitshilfe bietet eine praxisorientierte umfassende Darstellung der eingetretenen Änderungen.

 

Aus dem Inhalt:

  • Was ändert sich durch das PNG?
  • Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz (PEA)
    • Leistungsansprüche bei Pflegestufe 0, I, II und III
    • Pflegesachleistung für PEA mit Pflegestufe 0
    • Pflegerische Betreuungsmaßnahmen
    • Pflegegeld für PEA mit Pflegestufe 0
    • Pflegegeld während einer Verhinderungspflege oder Kurzzeitpflege
    • Pflegegeld für Heimbewohner
    • Verhinderungspflege für PEA mit Pflegestufe 0
  • Pflegehilfsmittel
  • Technische Pflegehilfemittel und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen
  • Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen
  • Weitere Änderungen im SGB XI
    • Beratungsgutschein
    • Begutachtung
    • Unabhängige Gutachter
    • Pflegeperson
    • Häusliche Pflege durch Einzelpersonen
    • Ehrenamtliche Unterstützung
    • Vergütungszuschläge in stationären Pflegeeinrichtungen
    • Grundsätze für die  Vergütungsregelung bei ambulanten Leistungen
    • Pflegevertrag bei häuslicher Pflege
  • Pflegerische Betreuungsleistungen
    • Zu erbringende Leistungen
    • Verantwortliche Leitungskraft
    • Modellvorhaben
    • Beispiele für pflegerische Betreuungsmaßnahmen
    • Inhalte der allgemeinen Betreuungsleistungen
  • Verhältnis SGB XI zu SGB XII
    • Nachranggrundsatz der Sozialhilfe
    • Verhältnis Pflegeleistungen zur Eingliederungshilfe
    • Verhältnis Betreuungsleistungen zur Eingliederungshilfe
    • Komplexleistung
    • Bedarfsdeckung
    • Konkurrenz der Betreuungsleistungen
    • Ziele der Betreuungsleistungen im SGB XI und im SGB XII,
    • Schnittstellenproblematik
  • Umsetzungsstrategien für die Neuregelungen in der Praxis

Ausschließlich erhältlich als PDF.

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Copyright und Urheberrechtsschutz von PDF-Arbeitshilfen.   


Fax-bestellformular

Download
AP69 Informationen & Bestellformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.4 KB

Alternativ können Sie auch per E-Mail: verlag@ditschler-seminare.de 

oder per Fax: (05551) 91 93 71 bestellen.


KUNDEN, DIE DIESEN ARTIKEL GEKAUFT HABEN, KAUFTEN AUCH