Wissen: Pflegestärkungsgesetz

Was sind die verbesserungen des PSG? Was sind die Kosten?

Wissen › Pflegestärkungsgesetz

 

Das Pflegestärkungsgesetz soll die Situation für alle Betroffenden und Involvierten verbessern.  Es gibt drei verschiedene Pflegestärkungsgesetze, die schrittweise, nacheinander zwischen 2015 und 2017 eingeführt wurden. Abgekürzt wird das Pflegestärkungsgesetz mit PSG.

 

Verbesserungen durch die Pflegestärkungsgesetze:

 

  • Erhöhung der Anzahl von Betreuungskräften in stationären Einrichtungen
  • Einführung eines Pflegevorsorgefonds
  • Fünf Pflegegrade anstatt nur drei Pflegestufen
  • neues Begutachtungsverfahren
  • Ausbau lokaler Beratung
  • Verbesserung der Schnittstelle zwischen Pflegeversicherung und anderen Sozialleistungssystemen
  • Schutz vor Abrechnungsbetrug / Korruptionsbekämpfung
  • … 

Kosten: Finanzierung der Pflegestärkungsgesetze

kosten psg pflegestärkungsgesetz

Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung zur wurde zur Finanzierung der Pflegestärungsgesetze zweimal um insgesamt 0,5 % angehoben. 


Hinweis: Dieser Artikel stellt kein verbindliches Rechtsgutachten oder eine Rechtsberatung dar. Jegliche Haftung ist ausgeschlossen.

wer kann leistungsträger sein fachartikel

Wer kann Leistungsträger sein?

Die sieben Rehabilitationsträger sind die Leistungsträger für die Leistungen zur Teilhabe; diese umfassen die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben und an Bildung und zur sozialen Teilhabe.

Jetzt den Leistungsträger Artikel lesen ›


werkstatträte und betriebsräte

Werkstattrat = Betriebsrat?

Nein natürlich nicht. Aber was macht eigentlich ein Werkstattrat? Online lernen auf Ditschler Seminare. Kostenlos und unverbindlich.

Jetzt den Werkstattrat Artikel lesen ›


behindertenhilfe gesetze

Was ist die Behindertenhilfe?

Die Behindertenhilfe ist kein spezielles Gesetz, der Begriff umfasst vielmehr verschiedene Gesetze und Finanzierungsformen, die dann als Behindertenhilfe bezeichnet werden. 

Jetzt den Behindertenhilfe Artikel lesen ›


die neuen ansprechstellen im sgb ix

SGB IX - Die neuen Ansprechstellen

Auch wenn noch keine Leistungen zur Teilhabe erbracht werden, sind die Reha-Träger zur frühzeitigen Bedarfserkennung verpflichtet. Mit geeignete Maßnahmen und einer Ansprechstelle kann dies der Reha-Träger durchführen.

› mehr