Fachbeitrag: BTHG 2019

Änderungen im Bundesteilhabegesetz

Fachartikel › 

BTHG, Bundesteilhabegesetz Änderungen 2019 und 2020

Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetz erfolgt in fünf Phasen: 2016, 2017, 2018, 2020 und 2023 treten die neuen Regelungen zeitversetzt in Kraft. Nachdem 2018 insbesondere der erste Teil vom SGB IX verändert worden ist und 2020 die neue Eingliederungshilfe im SGB IX in Kraft tritt, ist für 2019 keine Änderung vorgesehen.

 

Eine Jahr der Ruhe, aber eher der Ruhe vor dem Sturm.

 

2019 müssen die Akteure viele Vorbereitungen für die nächste Änderungswelle treffen.

Auf Landesebene werden die Rahmenvereinbarungen für die Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen ausgehandelt: die Fragen der Prüfung der Wirksamkeit und der Leistungstrennung in teilstationären und stationären Einrichtungen werden nicht einfach zu klären sein.

 

Den Leistungserbringern stehen neue Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen  bevor. Dazu müssen neue Kostenzuordnungen vorgenommen werden.

Besonders die gesetzlichen Betreuer sind im nächsten Jahr gefordert: die neue Eingliederungshilfe erfordert eine neue Antragstellung, im Gesamtplanverfahren sind viele Entscheidungen zu treffen, im stationären Bereich muss die Überleitung der Rente beendet werden, erstmal muss zudem Grundsicherung beantragt werden.

 

Der Wegfall des Barbetrags und der Bekleidungspauschale muss aufgefangen werden. Für die gesetzlichen Betreuer wird 2019 ein herausforderndes Jahr werden.

Die Leistungsberechtigten werden sich weiter vorbereiten müssen auf ihre neue Rolle im Reha-Prozess und die vielen neuen Eigenverantwortlichkeiten.

 

Die Leistungsträger werden sich weiter vorkämpfen in der Umsetzung der Verfahrensschritte des Gesamtplan-und Teilhabeplanverfahrens und sie werden die Arbeitsbelastung aus den Aufgaben zur Bedarfserkennung und –Feststellung bewältigen müssen.

 

Es wird für alle beteiligten Akteure ein arbeitsreiches Jahr werden.

Eine ,,to-do''-Liste kann dabei nicht schaden.

 


Hinweis: Dieser Fachbeitrag stellt kein verbindliches Rechtsgutachten oder eine Rechtsberatung dar. Jegliche Haftung ist ausgeschlossen.




Fachbücher zum BTHG

SGB XII Gesetzestext + wichtige Verordnungen + Anl
Günstig und kompakt. Neben dem SGB XII Gesetzestext zur Sozialhilfe finden Sie folgende wichtige Verordnungen: Verordnung zu § 82 SGB XII (Einkommen) Verordnung zu § 90 Abs.2 Nr.9 SGB XII (Geschützes Barvermögen), sowie die Anlage zu § 2 ... (mehr lesen)
ab 6,90 € 1
SGB IX Gesetzestext + wichtige Verordnungen
Günstig und kompakt. Neben dem SGB IX Gesetzestext zur Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen finden Sie folgende wichtige Verordnungen: Frühförderungsverordnung, Werkstättenverordnung, Werkstätten-Mitwirkungsverordnung, Schwerbeh ... (mehr lesen)
ab 6,90 € 1
Beschäftigungsformen für behinderte Menschen im Ar
Inhalt: Ablaufdiagram zu den einzelnen Beschäftigungsformen inklusive der verschiedenen Alternativen einer vorgelagerten Berufsausbildung.   Lieferumfang: 1 farbiges Poster, DIN-A1. Lieferung im gefalzten Zustand für ein einfaches ... (mehr lesen)
ab 9,80 € 1
Die neue Grundrente
Zum 1. Januar 2021 wird das neue Grundrentengesetz in Kraft treten: Ansprüche auf Leistungen nach diesem Gesetz haben Personen, die eine Grundrentenzeit von mindestens 33 Jahren erfüllt haben. Das trifft viele Werkstattbeschäftigte, die eine ... (mehr lesen)
ab 19,50 € 1
Beschäftigungsformen für behinderte Menschen im Ar
Tabellarische Gegenüberstellung der einzelnen Beschäftigungsformen wie TFS, WfbM, Ausgelagerter Arbeitsplatz, Budget für Arbeit, Unterstützende Beschäftigung, Inklusionsbetrieb, Arbeitsassistenz anhand ausgewählter Kriterien wie Zielgr ... (mehr lesen)
ab 9,80 € 1
NEU: Die Rechtsgrundlagen der Werkstatt für behind
Das BTHG hat die Rechtsgrundlagen für die Werkstätten für behinderte Menschen noch einmal kräftig verändert. Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von neuen Regelungen geschaffen und bestehende Regelungen verändert.  Geblieben ist aber di ... (mehr lesen)
ab 24,50 € 1