Fachartikel: Das Sterbegeld im TVöD

Bezugsberechtigte, Erben, Arbeitsverhältnis

Fachartikel › 

Rentenversicherungspflicht  im Arbeitsbereich der WfbM für Altersrentner

Beim Tod von Beschäftigten, deren Arbeitsverhältnis nicht geruht hat, wird der Ehegattin/dem Ehegatten oder der Lebenspartnerin/dem Lebenspartner im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes oder den Kindern ein Sterbegeld gewährt

 

Wer erhält das Sterbegeld?

 

Das Sterbegeld wird gezahlt an:

  • den Ehegatten 

oder 

  • die Lebenspartnerin/dem Lebenspartner im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes 

oder 

  • die Kinder.

 

Das Sterbegeld kann an einen der Bezugsberechtigten ausgezahlt werden. Die Zahlung des Sterbegeldes an einen der Berechtigten bringt den Anspruch der Übrigen gegenüber dem Arbeitgeber zum Erlöschen.

 

Ist keiner der aufgeführten Bezugsberechtigten vorhanden, muss kein Sterbegeld gezahlt werden. 

Als Sterbegeld wird für die restlichen Tage des Sterbemonats und – in einer Summe – für zwei weitere Monate das Tabellenentgelt der/des Verstorbenen gezahlt.

 

Die Zahlung kann auch auf das Gehaltskonto erfolgen; diese Zahlung hat befreiende Wirkung für den Arbeitgeber. Der Bezugsberechtigte muss sich an den Erben oder Verfügungsberechtigten über das Gehaltskonto wenden, um das Sterbegeld zu bekommen.

 

Ist das Monatsentgelt im Sterbemonat bereits in voller Höhe ausgezahlt worden, dann gilt der überzahlte Betrag als Vorschuss, der mit dem Sterbegeldanspruch verrechnet werden kann.

Im BAT wurde die Überzahlung dem Erben belassen, wenn dieser keinen Sterbegeldanspruch hatte. Diese Regelung ist nicht in den TVöD übernommen worden.

 

Das Sterbegeld wird nur gewährt, wenn das Arbeitsverhältnis beim Tod des Beschäftigten nicht geruht hat. Verstirbt der Beschäftigte während der Elternzeit, nach Beendigung der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, im Sonderurlaub oder während des Zivil- oder Wehrdienstes, wird kein Sterbegeld gezahlt.

 


Hinweis: Dieser Fachbeitrag stellt kein verbindliches Rechtsgutachten oder eine Rechtsberatung dar. Jegliche Haftung ist ausgeschlossen.



Passende weiterführende Fachbücher zum TVöD

TVÖD-VKA – die Änderungen 2019 - AP 73
Mit der Tarifeinigung 2018 kommt es auch für 2019 ab dem 1. März / 1. April zu einer Reihe von Änderungen im TVöD-VKA. Die Tabellenentgelte werden in den einzelnen Entgelttabellen unterschiedlich erhöht. In der Arbeitshilfe werden die Tarifä ... (mehr lesen)
ab 19,90 € 1
Das Entgeltsystem TVöD VKA Sozial- und Erziehungsd
Die aktualisierte Arbeitshilfe stellt die verschiedenen Entgeltarten des TVöD-VKA für den Sozial- und Erziehungsdienst von A – Z mit den Zahlen 2019 dar. 112 Seiten. BITTE AUSWÄHLEN: gedruckte Broschüre oder PDF: ... (mehr lesen)
ab 22,90 € 1
Die Jahressonderzahlung im TVöD 2019 - AP 57
Im November erfolgt die Zahlung der Jahressonderzahlung mit den veränderten Bemessungssätzen im TVöD-VKA für alle Beschäftigten, einschließlich der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst und in der Pflege. 60 Seiten.   ... (mehr lesen)
ab 19,90 € 1
Das Entgeltsystem des TVöD von A-Z 2019 - AP 53
Die neue Arbeitshilfe mit den Änderungen für 2019 stellt nach einer Übersicht die verschiedenen Entgeltarten des TVöD-VKA in alphabetischer Reihenfolge dar. Die jeweiligen Entgelte werden erläutert und an Fallbeispielen wird die Umsetzun ... (mehr lesen)
ab 22,90 € 1